HERGISWIL: Mann rastet nach Auffahrunfall völlig aus

Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am Montag gegen 9.35 Uhr in Hergiswil auf der Seestrasse für Aufregung gesorgt. Nachdem der Mann als Lenker eines Autos einen Auffahrunfall verursacht hatte, eskalierte die Situation.

Drucken
Teilen
Die Seestrasse in Hergiswil. (Archivbild: Kurt Liembd)

Die Seestrasse in Hergiswil. (Archivbild: Kurt Liembd)

Der 46-jährige Deutsche war mit seinem Auto auf der Seestrasse in Richtung Horw unterwegs. Dabei fuhr er auf Höhe des Rössliparks dem vorderen Fahrzeug ins Heck auf. Gleich nach dieser Kollision, bei welcher niemand verletzt wurde, stieg der Mann aus und fing sofort an, das andere beteiligte Unfallfahrzeug zu demolieren.

Danach sprang er auf die Motorhaube eines anderen vor Ort parkierten Fahrzeuges und beschädigte auch dieses, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Montagabend mitteilt. In unmittelbarer Nähe der Unfallstelle entledigte sich der verwirrte Mann seiner Kleider und belästigte anwesende Fussgänger. Dabei prügelte er auf eine Frau und einen Mann ein. Schlussendlich konnte er durch mutige Passanten zu Boden geführt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Zur Behandlung seines Gesundheitszustandes wurde der Mann in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Ein Fussgänger erlitt einen Schock und gemäss Kantonspolizei entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.



pd/nop