HERGISWIL NW: Kirchenwaldtunnel wird für kurze Zeit gesperrt

Im Kirchenwaldtunnel wird ein neues Überleitungssystem getestet, um die Verkehrsteilnehmer im Ereignisfall sicher in die gegenüberliegende Tunnelröhre zu führen.

Drucken
Teilen
Ein Unfall im Kirchenwaldtunnel kann zu Staus führen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ) (Bild Corinne Glanzmann/NZ)

Ein Unfall im Kirchenwaldtunnel kann zu Staus führen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ) (Bild Corinne Glanzmann/NZ)

Dieses Überleitsystem muss nun in einem Gesamttest geprüft werden um sicherzustellen, dass sowohl die Technik als auch alle betroffenen Arbeitsabläufe korrekt zusammenspielen, schreibt das Bundesamt für Strassen Astra in einer Mitteilung.

Während diesen Tests muss der Verkehr in Fahrtrichtung Süden in der Lärmschutzgalerie Hergiswil zweimal für jeweils ca. 20 Minuten angehalten werden. In Fahrtrichtung Nord kann der Verkehr immer einspurig fliessen.

Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, werden die Tests während den verkehrsarmen Nachtstunden durchgeführt. Der Test wird vom Mittwoch, 23 Uhr, bis Donnerstag, 5 Uhr, durchgeführt.

pd/zfo