HERGISWIL: Pater Yurchenko muss gehen

Zwei Jahre nach seinem Amtsantritt trennt sich die Kirchgemeinde von Pater Eugen Yurchenko – wegen unterschiedlicher Ansichten in der Gemeindeleitung.

Matthias Piazza
Drucken
Teilen
Pater Eugen Yurchenko. (Bild Markus von Rotz)

Pater Eugen Yurchenko. (Bild Markus von Rotz)

Der Kirchenrat Hergiswil beendet die Zusammenarbeit mit Vikar Eugen Yurchenko per Ende September. «Der Entscheid ist das Ergebnis einer Entwicklung der vergangenen zwei Jahre», erklärt Kirchenratspräsident Martin Dudle. Im Mai habe er als neuer Kirchenratspräsident zusammen mit Generalvikar Martin Kopp in der Organisation einen Prozess der Veränderungen und Anpassungen eingeleitet, in dessen Rahmen von verschiedenen Seiten Ideen und Wünsche an die Verantwortlichen herangetragen worden seien. «Wir stellten fest, dass zwischen Eugen Yurchenko und der Kirchgemeinde unterschiedliche Vorstellungen über die Leitung einer Kirchgemeinde herrschten», so Martin Dudle.

Einen konkreten Nachfolger konnte er am Montag noch nicht nennen. «Die Kandidatensuche läuft.» Er sei sich bewusst, dass Seelsorger nicht Schlange stehen würden, besonders in der heutigen Zeit.