HERGISWIL: Pontonbrücke wird kurzfristig gesperrt

In den kommenden Tagen kommt es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Pontonbrücke in Hergiswil. Grund sind Sprengungs- und Räumungsarbeiten am Lopper.

Drucken
Teilen
Sprengungen am Lopper machen kurzzeitige Sperrungen der Pontonbrücke notwendig. (Bild Christian Perret)

Sprengungen am Lopper machen kurzzeitige Sperrungen der Pontonbrücke notwendig. (Bild Christian Perret)

Ab Donnerstag, 12. August, muss die Pontonbrücke entlang dem Lopperviadukt für kurze Zeiten gesperrt werden. Diverse Einzelobjekte am Lopper von einigen Kubikmetern Grösse sind äusserst labil und voraussichtlich gesprengt werden. Dies haben die Felsreinigung und die anschliessenden Überprüfungen durch die Naturgefahrenexperten gezeigt, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) mitteilt. Während diesen Sprengungs- und Räumungsarbeiten darf die Pontonbrücke aus Sicherheitsgründen nicht befahren und begangen werden.

Tagsüber zwischen 8 bis 11.45 Uhr und 13.15 bis 17 Uhr werden stündlich drei Vollsperrungen von 5 bis 10 Minuten notwendig sein. Für die Verkehrsregelung werden zusätzliche Verkehrswachen eingesetzt, die von der Bauleitung instruiert werden und mit den Räumungsequipen in Funkkontakt stehen.

Länge der Behinderungen noch unklar
Durch die Sperrungen können zusätzliche Verkehrsbehinderungen entstehen. Die Bauleitung setzt aber alles daran, dass die Wartezeiten nicht mehr als 15 Minuten betragen werden. Wie lange die Pontonbrücke mit diesem geänderten Verkehrsregime betrieben werden muss, ist noch nicht absehbar. Die Verantwortlichen setzen aber alles daran, die Verkehrs-behinderungen so kurz wie möglich zu halten.

pd/zim