HERGISWIL: Regierung informiert über Bahn-Doppelspur

Der Regierungsrat des Kantons Nidwalden informiert am Montag über den Doppelspur-Ausbau der Zentralbahn in Hergiswil.

Drucken
Teilen
Die Zentralbahn soll in Hergiswil doppelspurig werden. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die Zentralbahn soll in Hergiswil doppelspurig werden. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Rund um das Projekt Doppelspur Hergiswil Schlüssel – Matt ist eine Kontroverse entstanden. Wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Nidwalden heisst, sei der Doppelspurausbau ein wichtiger Baustein zur Lösung der anstehenden Mobilitätsprobleme, von denen der ganze Kanton betroffen sei.

Daher veranstaltet der Regierungsrat für die Nidwaldner Bevölkerung am Montag, 14. September, eine öffentliche Informationsveranstaltung. Sie beginnt laut Mitteilung um 19.30 Uhr in der Aula Grossmatt in Hergiswil.

Folgende Referenten werden anwesend sein: Landesstatthalter Gerhard Odermatt; Zentralbahn-Geschäftsführer Josef Langenegger; Roland Meier, Projektleiter Doppelspur Hergiswil; Katrin Bircher, Amt für Umwelt des Kantons Nidwalden.

Den Standpunkt der Gemeinde Hergiswil werde Gemeindepräsident Hans Wicki und jenen der «Interessengemeinschaft Anwohner Doppelspur ZB Hergiswil» Landrat Maurus Adam vertreten. Die Podiumsdiskussion wird geleitet von Regierungsrat Hugo Kayser.

ana