Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HERGISWIL: Stau wegen umgekipptem Anhänger auf der A2

Am Dienstagmorgen hat sich auf der A2 in Hergiswil in Fahrtrichtung Luzern ein Anhänger überschlagen. Der Sachschaden ist gemäss der Kantonspolizei Nidwalden erheblich. Und es kam zu einem dreistündigen Rückstau.
Der Anhänger hatte Gerüstteile geladen. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Anhänger hatte Gerüstteile geladen. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Ein 40-jähriger Mann fuhr in Hergiswil am Dienstag gegen 7.30 Uhr auf der Autobahn A2 mit seinem Auto inklusive Sachentransportanhänger in Richtung Norden. Kurz vor der Kantonsgrenze Nidwalden/Luzern sei der Anhänger aus bisher unbekannten Gründen ins Schlingern geraten und begann sich zu drehen. Der Anhänger kippte um, dabei habe sich ein Teil der Ladung gelöst und lag zerstreut auf dem Normal- und Überholstreifen.

Der Sachschaden am Auto und am Anhänger sind gemäss Kapo Nidwalden beträchtlich. Für die Bergung der Fahrzeugkombination musste die Stützpunktfeuerwehr Stans, sowie ein Abschleppdienst und für den Verkehrsdienst im Dorf Stansstad eine private Sicherheitsfirma aufgeboten werden. Während rund drei Stunden kam es zu einem grösseren Rückstau.

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

pd/nop

Der umgekippte Anhänger auf der Autobahn A2 Richtung Luzern. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der umgekippte Anhänger auf der Autobahn A2 Richtung Luzern. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.