HERGISWIL: Steinschlag: Astra informiert Bevölkerung

Das Bundesamt für Strassen (Astra) orientiert die Bevölkerung der betroffe­nen Gemeinden am Mittwoch, 2. Dezem­ber, zum Stand der Arbeiten am Lopper.

Drucken
Teilen
Felsmaterial auf der stillgeleg­ten Autobahn zwischen Stansstad und Hergiswil. (Bild Astra)

Felsmaterial auf der stillgeleg­ten Autobahn zwischen Stansstad und Hergiswil. (Bild Astra)

Die Kantonsstrasse am Fusse des Lopper-Nordhanges ist seit dem 12. Oktober wegen eines Felssturzes gesperrt. Die Zugänglichkeit von Hergiswil und Stansstad ist seither eingeschränkt.

Dem Regierungsrat ist bewusst, dass die Situation insbesondere für das lokale Gewerbe in den beiden Gemeinden schwierig ist, schreibt die Staatskanzlei Nidwalden in einer Medienmitteilung. In seiner Antwort auf ein Schreiben der Gemeinderäte Hergiswil und Stansstad betont er jedoch, dass bezüglich Dauer der Sperrung Sicherheitsüberlegungen im Vordergrund stehen.

Die Notfallorganisation hat vorgesehen, die Öffentlichkeit Anfang Dezember über den Stand der Arbeiten, die Zeitdauer der Strassensperrung sowie über das weitere Vorgehen zu orientieren.

Nach Absprache mit dem Astra findet nun am Mittwoch, 2. Dezember, um 19.30 Uhr in der Aula Grossmatt in Hergiswil eine öffentliche Informations­veran­staltung, insbesondere für die Bevölkerung von Hergiswil, Stansstad und Alpnach, statt.

get