Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HERGISWIL: «Universum» zu 40 Prozent gebucht

Im Gebäude des weggezogenen Marktforschungsinstitut GfK in Hergiswil entsteht ein einzigartiges Angebot. Das Unternehmerpaar Amanda und Cornelius Jaeger-Herzog aus Kastanienbaum realisiert ein Studentenzuhause mit dem klangvollen Namen «Universe 9».
Das Gebäude am Obermattweg 9 wird derzeit zum Studentenwohnheim umgebaut. (Bild: PD)

Das Gebäude am Obermattweg 9 wird derzeit zum Studentenwohnheim umgebaut. (Bild: PD)

Die 95 Plätze im umgebauten Haus am Obermattweg 9 stehen jedoch nicht nur Studenten zur Verfügung, wie Unternehmer Cornelius Jaeger sagt. «Das Angebot gilt auch für Lehrlinge, Arbeitende mit wenig Lohn oder Senioren.» Die Initianten hoffen, dass sich ein generationenübergreifendes Projekt entwickelt. Die Voraussetzungen seien vorhanden, etwa mit Bewegungsräumen für Tanz oder Yoga, mit einem Nähatelier oder einem Garten zur Eigenbewirtschaftung. Zudem gibt es ein Café samt Lädeli, wo man sich für den Alltag eindecken kann. Damit sollen auch Leute aus der Umgebung ansprochen werden.

Konzept absichtlich nicht zu Ende gedacht

Ziel sei es, Mieter anzulocken, «die diese Art von Wohnen schätzen und bereit sind, ihr Zuhause aktiv mitzugestalten», erklärt Amanda Jaeger. Ihr Konzept sei in diesem Bereich absichtlich nicht zu Ende gedacht. «Ich bin mir sicher, dass da ganz viele kreative Menschen kommen, die das ­Bedürfnis haben, sich selber zu verwirklichen. Sie sollen entsprechenden Freiraum vorfinden.» Die Initianten glauben, mit ihrem Konzept den Zeitgeist zu treffen. Einzelzimmer sind ab 400, Zweitbettzimmer ab 375 Franken pro Person zu haben. Mittlerweile sind fast 40 Prozent reserviert, der Einzug erfolgt nach einem Umbau ab dem 12. Februar. Die Rendite stehe beim «WG-Universum», wie sie es selber nennen, nicht im Fokus. Vielmehr wolle man mit gutem Beispiel vorangehen, wie man günstigen Wohnraum schafft, so Jaegers. «Wir würden uns wünschen, dass andere Investoren Projekte mit ähnlichen Werten realisieren.» (om)

Hinweis

Zimmer im neuen Studentenheim können auf der Webseite des Jugendwohnnetzes Juwo reserviert werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.