Hergiswiler Schnupfdösli sind der Renner

So simpel die Idee, so gut kommt sie an: Vier Hergiswiler haben eine neuartige Schnupftabakdose entwickelt. Nun wollen sie die Schweizer Nasen erobern.

Drucken
Teilen
Reto Blättler (links) und Seppi Blättler nehmen einen Schnupf. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Reto Blättler (links) und Seppi Blättler nehmen einen Schnupf. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Wer ein Produkt verkaufen will, sollte wissen, wie die Kundschaft tickt. Die Brüder Reto und Seppi Blättler aus Hergiswil müssen kaum viel dazulernen, um diesen Grundsatz eines erfolgreichen Marketings zu befolgen. Sie haben nämlich als leidenschaftliche Schnupfer ein Schnupftabakdösli auf den Markt gebracht.

Die zündende Idee dazu hatte Xaver Allgäuer, Präsident der Älplergesellschaft Hergiswil. Als sich die wackeren Mannen der Älplergesellschaft zu einem zünftigen Schnupf versammelten, störte sich Allgäuer einmal mehr an der unhandlichen Verpackung des braunen Pulvers.

Seine bevorzugte Marke kommt nämlich in einer einfachen Blechdose daher – ohne Löcher. «Das Portionieren und Verteilen ist mühsam – zudem geht dabei oft Schnupftabak verloren», erklärt Reto Blättler.

Adrian Venetz/ks

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 23. Oktober.