Hotelprojekt: Jetzt sind die Bürger dran

Die Pläne für ein Hotel- und Feriendorf in Emmetten werden nun auch für die Bevölkerung fassbar. Das Einzonungsdossier für das 53-Millionen-Vorhaben liegt öffentlich auf.

Drucken
Teilen
In 29 Häusern könnten maximal 450 Hotelbetten angeboten werden. (Bild: Visulaisierung PD)

In 29 Häusern könnten maximal 450 Hotelbetten angeboten werden. (Bild: Visulaisierung PD)

Seit bekannt geworden ist, dass der holländische Investor Hans Meyers in Emmetten ein grosses Hotelprojekt realisieren will, sind einige Jahre ins Land gezogen. Dabei mussten die Initianten einige Rückschläge einstecken, begleitet von Misstönen bei den Verhandlungen mit dem Gemeinderat. Nun scheinen die Differenzen endgültig aus der Welt geschaffen.

«Wir unterstützen das vorliegende Einzonungsgesuch», sagte Gemeindepräsident Valentino Tramonti am Donnerstag. Das letzte Wort wird aber – nach allfälligen bereinigten Einsprachen – das Volk an der Urne haben. Gibt es grünes Licht für die Umzonung, folgen als nächste Schritte der Gestaltungsplan und das Detailbauprojekt für das 53-Millionen-Vorhaben, die ebenfalls genehmigt werden müssen.

Oliver Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Neuen Nidwaldner Zeitung vom Freitag.