HUISMATT: «Samschtig-Jass» kommt aus Wiesenberg

Die beliebte Jass-Sendung dreht vier Folgen auf der Huismatt auf Wiesenberg. Dafür musste sich das Gastgeberpaar nicht mal bewerben.

Drucken
Teilen
Monika Fasnacht moderiert den Samschtigs-Jass. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Monika Fasnacht moderiert den Samschtigs-Jass. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Hoch über den Dörfern Dallenwil und Wiesenberg liegt die Gaden-Beiz Huismatt. Hier oben, auf 1237 Metern über Meer, wirkt das Ehepaar Zumbühl. Zusammen mit einem Lehrling bietet es seine Käseprodukte im Direktvertrieb an. Auf Anmeldung werden auch Gruppen bewirtet. Bis jetzt war die «Huismatt» wohl eher ein Geheimtipp und kaum über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt.

Spätestens ab Samstag aber wird jedem Jassfreund der Name Huismatt ein Begriff sein. Dann wird nämlich die erste von vier «Samschtig-Jass»-Folgen aus der Alpbeiz ausgestrahlt. Dafür sind seit Tagen zwischen 30 und 40 Fernsehleute mit dem Aufbau der Studioeinrichtungen beschäftigt. «Der aussergewöhnliche Anlass stellt unseren Alltag natürlich schon etwas auf den Kopf, aber wir freuen uns auf die Sendung», bemerkt «Gastgeberin» Barbara Zumbühl.

Oliver Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.

HINWEIS
«Samschtig-Jass» aus Wiesenberg: Samstag, 18. September, 18.45 Uhr, SF1