ICT-Regionalmeisterschaften
Swiss-Skills: Ob- und Nidwaldner mischen bei besten Informatikern mit

An den Zentralschweizer Regionalmeisterschaften der Informatikerinnen und Informatiker schwang zwar ein Luzerner obenaus. Ein Ob- und ein Nidwaldner sicherten sich aber gute Plätze.

Daniel Schwab
Drucken

Die ICT-Berufsbildung Schweiz, der Berufsverband der Informatikerinnen und Informatiker und Mediamatikerinnen und Mediamatiker, führt jedes Jahr Regionalmeisterschaften für die Lernenden des 3. und 4. Lehrjahres durch. Für den diesjährigen Wettkampf der Region Zentralschweiz, der im Ausbildungszentrum der ICT-Berufsbildung Zentralschweiz in Adligenswil stattfand, hatten sich sieben junge Männer angemeldet. Drei Stunden bekamen sie Zeit, um eine Aufgabe in einer von drei Disziplinen ihrer Wahl zu lösen.

Alex Kina aus Luzern war für die Glanzleistung des Tages verantwortlich und qualifizierte sich damit für die SwissSkills vom Herbst in Bern. (Bild apimedia)

Alex Kina aus Luzern war für die Glanzleistung des Tages verantwortlich und qualifizierte sich damit für die SwissSkills vom Herbst in Bern. (Bild apimedia)

Api / Obwaldner Zeitung

Für die beste Leistung war Alex Kina besorgt. Der 18-jährige Stadtluzerner absolviert seine Ausbildung zum Applikationsentwickler bei der Bison Schweiz AG in Sursee. Auf den weiteren Plätzen folgten Cedric Gasser aus Lungern, Silvan Heini aus Oberkirch, Joshua Odermatt aus Ballwil und mit Moritz Wicki aus Stans auch ein Nidwaldner. Alex Kina und Cedric Gasser qualifizierten sich für die Teilnahme an den Swiss-Skills, die vom 7. bis zum 11. September in Bern ausgetragen werden. Ob erfolgreich oder nicht: Für die Lernenden wie auch ihre Berufsbildnerinnen und Berufsbildner sind die Regionalmeisterschaften eine willkommene Gelegenheit, den Ausbildungsstand zu überprüfen. Zudem könne die Teilnahme den Lernenden später bei einer Bewerbung hilfreich sein, sagt David Tassi, Geschäftsführer ICT-Berufsbildung Zentralschweiz. «Wer sich engagiert und mehr macht als andere, verbessert die eigenen beruflichen Perspektiven. Solche Fachleute sind gesucht.»

Bildlegende: Alex Kina aus Luzern war für die Glanzleistung des Tages verantwortlich und qualifizierte sich damit für die Swiss-Skills vom Herbst in Bern. (Bild apimedia)

Aktuelle Nachrichten