Im Doppelkreisel hats gleich zweimal gekracht

Im Doppelkreisel Kreuzstrasse in Stans ist es innert wenigen Stunden zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Beteiligt waren drei Autos und ein Velofahrer, verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

Ein Autolenker fuhr am Donnnerstag, 7.25 Uhr, von Ennetbürgen kommend auf die innere Spur des Kreisels Kreuzstrasse und beabsichtigte, Richtung Oberdorf zu fahren. Gleichzeitig mündete eine von Stans kommende Autofahrerin in den Kreisel ein und fuhr seitlich in das auf gleicher Höhe fahrende Auto. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, entstand bei diesem Unfall grosser Sachschaden.

Autofahrerin übersieht Velolenker

Kurz vor 10 Uhr ist es im gleichen Kreisel erneut zu einem Unfall gekommen. Enormes Glück stand dabei einem Velofahrer zu Seite, welcher nach dem Zusammenstoss mit einem Auto praktisch unverletzt davongekommen ist. Die Autofahrerin war auf der Riedenstrasse Richtung Kreuzstrasse unterwegs und mündete in den Kreisel ein. Dabei übersah sie den von Stans kommenden Velofahrer, der sich bereits auf gleicher Höhe befand. Der Velofahrer wurde anschliessend vom Auto am Hinterrad erfasst und seitlich auf die Strasse geworfen. Gemäss Polizeiangaben erlitt der 29-jährige Velofahrer wie durch ein Wunder lediglich leichte Blessuren.

pd/zim