Im Stanser Senkel rockt es, dass die Wände wackeln

Das halbheimische Rockduo The Hydden feiert am Samstag die Taufe ihres zweiten Albums.

Christian Hug
Hören
Drucken
Teilen
The Hydden in Action: Gitarrist Roger Hämmerli und Drummer Roli Würsch lassen es krachen.

The Hydden in Action: Gitarrist Roger Hämmerli und Drummer Roli Würsch lassen es krachen.

Bild: PD

Eine Band mit drei oder mehr Musikern hat es relativ einfach: Jeder übernimmt seinen Part, und gemeinsam kann man sich auf die Songs konzentrieren. Im Duo ist das sehr viel anspruchsvoller. Weil diese Form die beiden Musiker zwingt, konsequent aufeinander einzugehen und trotzdem einen ordentlichen Song zu entwickeln – zumindest in der Sparte Rock. Das ist einer der Gründe, warum Rockduos gerne weitere Instrumente zum Einsatz bringen, weil dann der Eindruck einer «vollwertigen» Band entsteht.

Aber Hilfsmittel interessieren Roli Würsch und Roger Hämmerli nicht die Bohne. Sie reduzieren sich konsequent auf ihre Instrumente, der Roli aufs Schlagzeug und der Roger auf seine Gitarre und den Gesang. Und sie konzentrieren sich aufs Wesentliche. Sie wollen den Raum, wie man so schön sagt, zu zweit ausfüllen. Das tun sie, indem sie gleichzeitig mit voller Kraft spielen und technisch anspruchsvoll mit einem brillanten Songwriting ihre Instrumente eng ineinander verweben. Wenn Roli und Roger miteinander musizieren, dann sind sie eine richtige Band. Sie nennen sich: The Hydden. Nach dem englischen «the hidden», das Versteckte – als Wink mit dem Zaunpfahl an die Hörer, die Kraft und Schönheit in den komprimierten Songs zu entdecken. Das «y» haben die beiden gewählt, weil Google dann direkt den richtigen Treffer anzeigt.

In Stans treten sie in Bestform auf

Roli Würsch ist in Emmetten aufgewachsen und lebt heute mit Frau und Kind in Altdorf. Roger Hämmerli stammt aus Zürich, er spielt bei der Zürcher Band Henchman und bei der amerikanischen Band Dog Eat Dog Gitarre. Via Henchman haben sich die beiden kennen gelernt, als nämlich deren Schlagzeuger ausfiel und Roli kurzfristig einsprang. Roli und Roger entdeckten, wie gut sie miteinander funktionieren, und spielten 2016 ihr erstes Duo-Konzert am Hofair in Dallenwil.

Vor einem Monat ist bereits das zweite Album erschienen, es heisst «Vagabond Songs» und ist noch dichter, noch konziser als der Erstling «Anthems For The Wild And Hungry». Dass The Hydden die Plattentaufe erst jetzt mit einem Konzert feiern, hat seinen guten Grund, wie Roli Würsch erklärt: «Wir spielen im Dezember zehn Shows in Deutschland und in der Schweiz. Und zum Abschluss dieser kleinen Tournee, wenn wir so richtig gut eingespielt und in Bestform sind, wollen wir meine Heimat rocken, dass die Wände wackeln.»

Gute Idee! Da lassen wir uns gerne durchschütteln. The Hydden spielen am Samstag, 28. Dezember, im Stanser Senkel. Als Gastband tritt die ebenfalls halbeinheimische Band Black Market Cadillac auf, die vor wenigen Tagen ihr erstes Album veröffentlicht hat, und nach den Shows gibt es eine ordentliche Rock-Disco

www.thehydden.com