In Stans kommt es am Freitag zu drei Unfällen

In Stans haben sich am Freitag innert weniger Stunden drei Verkehrunfälle ereignet. Es entstand grosser Sachschaden und drei Personen mussten ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
In Stans ereigneten sich am Freitag drei Unfälle. (Bild: Mapsearch.ch)

In Stans ereigneten sich am Freitag drei Unfälle. (Bild: Mapsearch.ch)

Das erste Mal krachte es zwischen am Freitagnachmittag, zirka um 16.20 Uhr, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt. Beide Fahrzeuge waren auf der zweispurigen Autobahnausfahrt Stans-Süd in Richtung Kreisel Kreuzstrasse unterwegs. Nach dem Rotlicht wollte der Autofahrer vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln und übersah den rechts fahrenden Lastwagen. Es kam zu einer Streifkollision, wobei ein beträchtlicher Sachschaden entstand. Verletz wurde aber niemand, wie die Polizei weiter mitteilt.

Der zweite Unfall ereignete sich um zirka 20.50 Uhr beim Kreisel Stans Nord, wie die Nidwaldner Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Samstag bekannt gibt. Eine Autofahrerin war von der Bitzistrasse in Richtung Kreisel Stans Nord unterwegs. Beim Verlassen des Kreisels in Richtung Galgenried geriet sie auf die Gegenfahrbahn, wobei ein entgegenkommendes Auto eine Kollision durch ein Ausweichmanöver verhindern konnte. Die Autofahrerin prallte anschliessend gegen die rechte Leitplanke und beschädigte ihr Fahrzeug massiv. Verletzte gab es keine.

Der dritte Unfall ereignete sich am Freitagabend um 21.15 Uhr bei der Autobahneinfahrt Stans Süd. Ein Lieferwagen geriet auf der Autobahneinfahrt in Richtung Luzern mit seinen Rädern auf die Wiese und wurde anschliessend frontal in Richtung Mittelleitplanke geschleudert. Es kam dabei zu einer massiven Kollision mit einem auf dem Überholstreifen fahrenden Auto. An beiden Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Drei Personen mussten zur ambulanten Kontrolle ins Kantonsspital eingeliefert werden, wie die Nidwaldner Polizei am Samstag mitteilt.

ost