Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

In Stans sticht ein «Oberdeck» in See

Der Name des neuen Restaurants mitten im Dorf hat Konzept: Oberdeck – Küche einmal rund ums Mittelmeer. Dahinter stehen Fabian Kündig und der Chef des «Engel», Sören Schwitzky.
Marion Wannemacher
Beim Termin unserer Fotografin gab’s für Fabian Kündig (links) und Sören Schwitzky noch einiges zu tun. (Bild: Nadia Schärli (Stans, 8. Mai 2019))

Beim Termin unserer Fotografin gab’s für Fabian Kündig (links) und Sören Schwitzky noch einiges zu tun. (Bild: Nadia Schärli (Stans, 8. Mai 2019))

Im Treppenaufgang riecht es diese Woche noch leicht nach Farbe. Auf der Bar stehen Blumensträusse zur Eröffnung. Am Donnerstag war Tag der offenen Tür. «Bereits am Nachmittag war es hier übervoll», erzählt Sören Schwitzky. Mindestens 200 Gäste seien gekommen. Zahlreiche positive Rückmeldungen habe es gegeben. «Viele freuen sich, dass es hier weiterhin ein Restaurant gibt», sagt der Chef des «Engel». Zusammen mit Fabian Kündig steht er hinter dem Restaurant Oberdeck. Kündig hatte fünf Jahre erfolgreich das Bistro 54 bei der Kantonalbank betrieben und ist nun Gastgeber des fast komplett renovierten Restaurants im ersten Stock über der Apotheke.

Alte Bekannte aus der Lehrzeit im Waldhotel

Dort wurde davor die Pizzeria Taormina betrieben. Irgendwann war der Besitzer der Immobilie an Schwitzky herangetreten und hatte ihn gefragt, ob er das Restaurant nicht als Zweitbetrieb führen wolle. «Für mich stand von Anfang an fest, dass ich dieses nicht allein führen würde, sondern nur im Hintergrund.» Er fragte Kündig als Geschäftspartner an. Diesen kennt er seit rund 20 Jahren. Damals absolvierte Kündig seine Lehre als Koch im alten Waldhotel auf dem Bürgenstock. Schwitzky selbst arbeitete damals im Service. Auch später kreuzten sich ihre beruflichen Wege immer wieder.

Für die Geschäftspartner steht fest, dass die Betriebe zwar separat geführt werden, aber ihre Synergien hinsichtlich Einkauf, Personalführung, Administration, Buchhaltung, Wäscherei und Entsorgung nutzen werden. «Mit positiven Gefühlen» startet Fabian Kündig als Gastgeber in das neue Projekt, wie er betont. Im Bistro 54, das er einmal als «das schönste Restaurant in Nidwalden» bezeichnet hat, hatte er zuletzt ein gewaltiges Arbeitspensum, nachdem sein Geschäftspartner aus gesundheitlichen Gründen hatte aufgeben müssen. Auf die Frage, was denn das Oberdeck für ihn sei, antwortet er mit Augenzwinkern «das modernste Restaurant». Kündig arbeitet mit sechs Angestellten verteilt auf insgesamt fünfeinhalb Stellen. Im kommenden Jahr sollen noch je ein Lehrling in der Küche und im Service dazu kommen.

Zu einem gewissen Anteil konnten die Geschäftspartner beim Umbau mitreden können, der Vermieter übernahm den Umbau. Die Einrichtung wirkt eher sachlich mit Chromstühlen und schwarzen Lederbezügen. Weisse Tischwäsche, Kerzen und frische Blumen sorgen für Atmosphäre. Etwas Besonderes sind die 44 dimmbaren Deckenleuchten. Strausseneier von der Straussenfarm Barmettler aus Ennetmoos dienen als Lampenschirme. Im Innenbereich gibt es 72 Sitzplätze unter anderem mit einer grossen Tafel, auf dem Balkon sind es 28.

Der Name «Oberdeck» ist Programm. Das Restaurant liegt im ersten Stock. «Das Konzept der Küche lautet ‹einmal rund ums Mittelmeer›», erklärt Fabian Kündig. «Je nach Saison gibt es vielleicht Meeresfrüchte, im Sommer die leichte Küche Griechenlands, im Winter die eher deftige Spaniens». Die Zielgruppe soll altersdurchmischt sein, das Restaurant könne zum Treffpunkt für Jung und Alt werden, wünscht sich der 35-jährige Gastgeber aus Stans. Trotz regionaler Lieferanten, die für ihre Produkte ein gewisses Preisniveau haben, sehe man sich im unteren Preissegment.

Pizza als Hase, Mickey Mouse oder Herz

Am Herzen liegen sowohl Kündig als auch Schwitzky, die jeweils Vater von zwei Töchtern sind, dass sich auch Familien im Oberdeck wohlfühlen. «Bei uns dürfen die Kinder ihre Pizza selbst belegen, unser Pizzaiolo kann es gut mit Kindern, er macht ihnen auf Wunsch einen Hasen, eine Mickey-Mouse-Pizza oder ein Herz. «Und während der Nachwuchs beschäftigt ist, können sich die Eltern entspannen», sagt er.

Restaurant Oberdeck, Alter Postplatz 2, eröffnet Samstag, 18. Mai, ab 15 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.