Jetzt stehen wieder waghalsige Schlittenfahrten auf der Klewenalp an

Am Samstag findet das 23. Hornschlittenrennen statt. Zwei Kilometer sind auf der KLewenalp zu absolvieren.

Drucken
Teilen
Das Hornschlittenrennen verspricht erneut Spektakel und Spass. (Bild: Corinne Glanzmann, Klewenalp, 11. März 2017)

Das Hornschlittenrennen verspricht erneut Spektakel und Spass. (Bild: Corinne Glanzmann, Klewenalp, 11. März 2017)

(pd/mst) Ursprünglich diente der Hornschlitten in der Berglandwirtschaft als Arbeitsgerät. Er wurde zum Transport von grösseren Mengen gemähtem Bergheu und Lang- und Scheitholz verwendet. Diese Transporte waren ein mühsames Unterfangen, wurden doch die Schlitten möglichst schwer beladen, um ein erneutes Aufsteigen auf den Berg zu verhindern. Oftmals wurden mehrere Schlitten zusammengehängt, so dass ein Konvoi entstand, welcher von einem Fahrer und hinten von einem Bremser gesteuert wurde.

Damit der Hornschlitten auch heute noch seinen Dienst leisten kann, wird der Schlitten als Sportgerät verwendet. So etwa am kommenden Samstag auf der Klewenalp. Heuer findet die 23. Ausgabe des Hornschlittenrennens statt. Die rund zwei Kilometer lange Strecke führt gemäss einer Mitteilung der Organisatoren von der Chälenegg auf 2001 Meter über Meer bis hinunter zum Talboden auf 1530 M.ü.M. Im Anschluss an das Rennen steht um 18 Uhr im Berggasthaus Panorama die Rangverkündigung auf dem Programm. Die Sieger erhalten eine Siegerprämie. Im Anschluss findet in der Hüttlibar die Schlitterchilbi statt.

Die Teilnahme steht allen Interessierten ab 16 Jahren offen. Es wird in Zweiergruppen gestartet, Herren- und Damenteams. Das Startgeld pro Schlitten beträgt 60 Franken inklusive Bergbahnbillet. Nachmeldungen sind am Renntag bei der Talstation möglich. Informationen unter www.klewenalp.ch