Wolfenschiesser Jodlerchor lädt zum «Gaudete»-Konzert

Gleich vier Nidwaldner Musikgruppen treten diesen Sonntag in der Pfarrkirche Wolfenschiessen auf.

Drucken
Teilen
Das Alpina Cheerli Wolfenschiessen.

Das Alpina Cheerli Wolfenschiessen.

Bild: PD

(pd) Sich freuen, sich lieben, sich gerne haben». Dies ist die Bedeutung des lateinischen Worts «Gaudete». Entsprechendes erwartet die Besucher des diesjährigen «Gaudete»-Konzerts in der Pfarrkirche in Wolfenschiessen. Gleich vier Nidwaldner Musikgruppen werden diesen Sonntag, 15. Dezember (17 Uhr, Türkollekte) auftreten, wie die Organisatorin, das Alpina Cheerli Wolfenschiessen, mitteilt.

Das Konzert sei eine Einstimmung auf Weihnachten – mit Gospel, Jazz, Pop, Rock, Blues und Soul sowie mit volkstümlichen wie auch Schweizer Hits. Moderiert wird das Konzert von Barbara Odermatt aus Stans. Folgende Musikgruppen treten auf:

Vocalensemble Piacere, Nidwalden: «Piacere» ist der italienische Begriff für Freude, Lust, Genuss, Vergnügen, Gefallen. Und so ist auch ihre Musik: Leidenschaftlich vorgetragene, abwechslungsreiche Melodien diverser Stilrichtungen. «Piacere» besteht aus einem Sängerquintett, begleitet von drei Musikern.

Trio Mier Drey, Ennetbürgen: Fagott, Schwiizerörgeli und Klarinette, das ist das Trio «Mier Drey» aus Ennetbürgen. Ihr erster Auftritt war am Rotary-Wettbewerb 2019, für welchen sie von Emil Wallimann zusammengesetzt wurden und mit dem 2. Rang in der volkstümlichen Kategorie belohnt wurden.

Blue Eye Group, Oberrickenbach: Reto, Maurus und Matthias Christen treten immer wieder an kleineren Anlässen auf. Als Trio versuchen sie mit wenigen Instrumenten und ihren Stimmen aus Pop-, Rock-, Blues- und Soul-Songs das Bestmögliche herauszuholen.

Alpina Cheerli, Wolfenschiessen: 1973 wurde das Alpina Cheerli gegründet. Von den acht Gründungsmitgliedern sind heute noch drei aktiv im Cheerli, welches von Daniel Odermatt präsidiert und musikalisch von Theres Odermatt aus Dallenwil geleitet wird. Seit 1987 tragen sie die historische «Nidwaldner Empire-Tracht». Diese wird 2023 auf das 50-Jahr-Jubiläum für die Herren komplett erneuert.