Junglenkerin prallt auf der A2 in Verkehrsteiler

Auf der Autobahn A2 hat eine 21-jährige Autolenkerin kurz vor dem Kirchenwaldtunnel die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie krachte bei der Verzweigung Richtung Ausfahrt Hergiswil frontal in den Verkehrsteiler.

Drucken
Teilen
Der verkehrsteilter bohrte sich regelrecht ins Unfallauto. (Bild: Kapo Nidwalden)

Der verkehrsteilter bohrte sich regelrecht ins Unfallauto. (Bild: Kapo Nidwalden)

Die Autolenkerin fuhr in der Nacht auf Dienstag , ca. 1.15 Uhr, auf der Autobahn A2 in Hergiswil Richtung Luzern. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, geriet die 21-Jährige aus noch ungeklärten Gründen vor dem Abzweiger Richtung Ausfahrt Hergiswil nach rechts und kollidierte heftig mit dem dortigen Verkehrsteiler, der sogenannten physischen Nase.

Die verletzte Lenkerin wurde mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital überführt. Über die Schwere der Verletzung machte die Polizei keine Angaben. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Für die Instandstellung der Autobahneinrichtung musste der Unfalldienst der Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras aufgeboten werden. Die Ausfahrt Hergiswil musste für die Zeitdauer von zirka eineinhalb Stunden gesperrt werden.

pd/zim