Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JUSTIZ: Anlagebetrüger in Nidwalden zu 26'400 Franken Geldstrafe verurteilt

Ein 78-Jähriger ist in Nidwalden wegen Veruntreuung von Anlagegeldern zu einer bedingten Geldstrafe von 26'400 Franken verurteilt worden. Der Rentner versprach Kunden hohe Zinsen, legte das Geld von über einer Viertelmillion Franken aber nicht an, sondern gab es teils privat aus.
Der Rentner versprach Kunden hohe Zinsen, legte das Geld von über einer Viertelmillion Franken aber nicht an (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans)

Der Rentner versprach Kunden hohe Zinsen, legte das Geld von über einer Viertelmillion Franken aber nicht an (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans)

Der Nidwaldner Kantonsgerichtspräsident sprach den Aargauer wegen mehrfacher Veruntreuung schuldig, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichen Urteil hervorgeht. Neben der auf zwei Jahre bedingten Geldstrafe von 330 Tagessätzen zu je 80 Franken erhält der Beschuldigte eine Busse von 1000 Franken. Zudem muss er die Verfahrenskosten von 3100 Franken tragen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Rentner aus dem Aargau hatte 1997 mit einem Komplizen eine Anlage-Firma mit Sitz in Nidwalden gegründet. Laut Staatsanwaltschaft schlossen sie zwischen 1998 bis 2002 mit 21 Kapitalgebern Darlehensverträge ab.

Statt das Geld wie vereinbart in Fonds und Aktien zu investieren, wurde es teils für Rückzahlungen an andere Darlehensgeber, für Löhne, Mieten eines Büros in Zürich, Telefon- und Autoreparaturkosten und weitere Spesen verwendet. 2008 brach das Schneeballsystem zusammen, die Firma ging konkurs.

Die Taten liegen teils über 15 Jahre zurück. Vor Gericht wurden nur noch Delikte aus den Jahren 2001 und 2002 berücksichtigt. Laut Staatsanwaltschaft wurden dabei in sechs Fällen Verträge im Wert von total rund 275'000 Franken abgeschlossen. Der Rentner versprach den Kundinnen und Kunden für die Anlagen über mehrere Jahre Zinsen von bis zu 8 Prozent. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.