KANTON NIDWALDEN: Ablauf der Gesamterneuerungs-Wahlen 2010

Im Kanton Nidwalden werden 2010 Gesamterneuerungs-Wahlen für den Landrat und den Regierungsrat durchgeführt.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Fabian Fellmann/Neue NZ)

(Symbolbild Fabian Fellmann/Neue NZ)

Wie bereits im Frühling kommuniziert, findet der erste Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen des Landrates und des Regierungsrates des Kantons Nidwalden für die Legislaturperiode 2010 bis 2014 am 7. März 2010 statt. Wie die Staatskanzlei Nidwalden mitteilt, hat der Regierungsrat einen allfälligen zweiten Wahlgang auf den 2. Mai 2010 terminiert.

Nachdem das Einführungsgesetz zur Bundesgesetzgebung über die politischen Rechte am 1. September in Kraft getreten ist, hat der Regierungsrat nun die Einzelheiten des Verfahrens für die Gesamterneuerungswahlen 2010 festgelegt.

Wahlvorschläge bis 11. bzw. 18. Januar einreichen
Wahlvorschläge für die 60 Mitglieder des Landrates sind bis Montag, 11. Januar 2010, um 12 Uhr bei den Gemeindekanzleien einzureichen. Die Wahlvorschläge werden vom 13. bis 18. Januar in der Gemeindekanzlei öffentlich aufgelegt.

Wahlvorschläge für die sieben Mitglieder des Regierungsrates sind bis Montag, 18. Januar 2010 um 12 Uhr beim Kantonalen
Abstimmungsbüro (Staatskanzlei) einzureichen. Die Wahlvorschläge liegen bis zum Abstimmungstag in der Staatskanzlei auf.

Die Wahlunterlagen werden den Bürgern bis spätestens Freitag, 12. Februar 2010, zugestellt.

ana