Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON NIDWALDEN: Patrouillen: Die Reklamationen gehen zurück

In Stans sind wieder verstärkt Sicherheitspatrouillen im Einsatz. Gegen Nachtruhestörungen hilfts, doch der Abfall bleibt.
Viele Pendler und viele Nachtschwärmer: Am Bahnhof Stans ist Littering ein Problem. (Archivbild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Viele Pendler und viele Nachtschwärmer: Am Bahnhof Stans ist Littering ein Problem. (Archivbild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Vandalenakte, Pöbeleien und liegengelassener Abfall nehmen mit den wärmeren Monaten wieder zu. Auch in Stans gibt es an den Wochenenden immer wieder solche Vorfälle.

Doch: «Der verstärkte Einsatz von Securitas-Patrouillen zeigt Wirkung», sagt Gemeindepräsidentin Beatrice Richard-Ruf. Hier patrouillieren an den Wochenenden zwei Sicherheitsleute, die eng mit der Nidwaldner Kantonspolizei zusammenarbeiten. Die Wirkung bleibt nicht aus: Die Statistik weist wesentlich weniger Strafanzeigen im Bereich nächtlicher Ruhestörung, Sachbeschädigung und Littering auf, wie dem neusten Gemeindeinfoblatt «Stans!» zu entnehmen ist.

Trotzdem: «Rund um den Bahnhof besteht Handlungsbedarf, vor allem mit dem Littering», sagt Beatrice Richard-Ruf.

Joël von Moos

Den ausführlichen Aritkel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.