KANTON NIDWALDEN: Zufrieden mit der Nidwaldner Wintersaison

Wo die Skisaison nicht schon vorbei ist, neigt sie sich in Kürze dem Ende zu. Auch im Kanton Nidwalden. Das Fazit ist positiv.

Drucken
Teilen
Blick auf Wirzweli im Winter. (Archivbild Nadine Eschmann/Neue NZ)

Blick auf Wirzweli im Winter. (Archivbild Nadine Eschmann/Neue NZ)

Nach dem Ostermontag wurde in den meisten Wintersportstationen des Kantons Nidwalden der Skibetrieb eingestellt. Die Betreiber der Transportanlagen ziehen erste, allerdings noch zaghafte Erfolgsbilanzen. Einig ist man sich über die ungenügenden Schneeverhältnisse, die während der Weihnachtsferien herrschten. Und einig ist man sich auch über den Monat Februar, der ausgesprochen stark war und gewisse Verluste des Frühwinters ausgleichen konnte.

Während die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG die Vorjahreszahlen überschritten, gibt die Luftseilbahn Dallenwil-Wirzweli AG einen marginalen Rückgang um ein Prozent bekannt. Noch bis Sonntag, 2. Mai, fährt die Seilbahn Oberrickenbach-Fell nach Chrüzhütte (Bannalp). Zu den Gästen zählen im Moment vor allem Tourenskifahrer. «Die Saison war im Allgemeinen durchzogen, schlechter als die Saison 2008/09», erklärt Andreas Beerli.

Primus Camenzind

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.