Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KANU: Nidwalden gewinnt erstmals Vereinstitel

Zum Saisonabschluss fand in Frankreich der Swiss-Kajak-Challenge (SKC) statt. Der KC Nidwalden wurde als bester Verein geehrt – es gab zahlreiche Siege und Podestplätze zu feiern.
Heinz Wyss
Die Mitglieder des erstmals siegreichen Kanu-Clubs Nidwalden. (Bild: PD)

Die Mitglieder des erstmals siegreichen Kanu-Clubs Nidwalden. (Bild: PD)

Heinz Wyss

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Am vergangenen Wochenende fand zum Saisonabschluss die Swiss-Kajak-Challenge auf der Kanuanlage in Hüningen (FRA) bei Basel statt. Dort wurden nebst Wettkämpfen in allen Disziplinen vor allem auch die Sieger in der Swiss Canoe League, der Wettkämpferwertung über die ganze Saison, geehrt. Vergeben werden die Awards für die erfolgreichsten Vereine sowie die komplettesten Kanutinnen und Kanuten in den einzelnen Alterskategorien.

Das Nidwaldner Team gewann den Titel der 27 teilnehmenden Vereine erstmals mit knappem Vorsprung vor dem Kanu Club Rapperswil-Jona. Lange sah es nach einem klaren Sieg der Innerschweizer aus, doch gegen Ende der Saison drehten die Leute vom Zürcher Obersee mächtig auf. Das ungenügende Slalomtraining hätte die Nidwaldner beinahe noch den Sieg gekostet. Nebst dem Wanderpreis erhielt der erfolgreiche Kanu-Club Nidwalden als Preis bezeichnend eine Trainingssession mit der Kanuslalom-Nationaltrainerin Natalie Siegrist.

Nachwuchsförderung zahlt sich aus

Aber auch besonders erfreulich ist, dass verschiedene Einzel­titel ebenfalls ins Wassersportzentrum nach Buochs gingen. So feierten Janis Amstad ganz knapp vor Luis Clavadetscher einen Doppelsieg bei den U14-Knaben wie auch die U18-Frauen Anja Amstad vor Hannah Müller. Gar einen vierfachen Triumph feierten die Nidwaldner Mädchen der U12-Kategorie. Mona Clavadetscher siegte vor Aline Reiser, Larissa Lussi und Glenys Ettlin. Weitere Kategoriensiege gingen bei den Männern an Jonah Müller (U16) und Joel Sturdy (U34) sowie bei den Frauen U34 an Annalena Kuttenberger. Dazu gesellt sich noch der 3. Rang von Cornel Bretscher der U16-Knaben.

Nora Zeder aus Ennetbürgen sorgte bei den U14 für den ein­zigen Nidwaldner Sieg am Wochenendwettkampf über alle fünf Disziplinen. Eine ebenfalls sehr starke Leistung zeigten wie erwartet die beiden Buochser Jonah Müller und Cornel Bretscher mit den Rängen zwei und drei bei den U16. Das sehr gute Mannschaftsergebnis wurde durch den zweiten Rang von Hannah Müller (U18) aus Buochs abgerundet. Damit wurden die Bemühungen des Kanu-Clubs Nidwalden in der konsequenten und arbeitsintensiven Nachwuchsförderung mit den mehr als 15 Trainerinnen und Trainern belohnt.

Swiss Canoe League 2017

Vereine: 1. KC Nidwalden 12455 Punkte. 2. KC Rapperswil-Jona 12 183. 3. Kanu Polo Zürich 9324;

Einzel. Frauen. U12: 1. Mona Clavadetscher (Ennetbürgen) 234,5. 2. Aline Reiser (Buochs) 201. 3. Larissa Lussi (Buochs) 186,5. 4. Glenys Ettlin (Beckenried) 178,5. – U14: 1. Amport (Biel) 327. Ferner: 4. Nora Zeder (Ennetbürgen) 171. 11. Lena Vögtlin (Ennetbürgen) 56,5. – U18: 1. Anja Amstad (Beckenried) 1750. 2. Hannah Müller (Buochs) 992. – U34: 1. Annalena Kuttenberger (Luzern) 2310. Ferner:12. Lisa Hellmüller (Oberdorf) 345.

Männer. U12: 1. Vyslouzil (Zürich) 205. Ferner: 5. Aron Schmitter (Ennetbürgen) 146,5. 7. Nick Agner (Buochs) 134. 13. Nathan O’Shaughnessy 105. 25. Niko Wiesendanger (Stans) 42. – U14: 1. Janis Amstad (Beckenried) 312. 2. Luis Clavadetscher (Ennetbürgen) 311,5. ­Ferner: 5. Valentin Dangel (Ennetbürgen) 185. 12. Otto Sawyere (Beckenried) 114,5. – U16: 1. Jonah Müller (Buochs) 1319. 2. Vögeli (Thurgau) 792. 3. Cornel Bretscher (Buochs) 245. Ferner: 12. Benjamin Müller (Buochs) 390. – U34: 1. Joel Sturdy (Luzern) 1485. Ferner: 54. Samuel Müller (Buochs) 158.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.