KAPO NIDWALDEN: Der Eid vor dem ersten Polizeieinsatz

Eine Polizeibeamtin und vier Polizei­beamte wurden in der Kapuzinerkirche in Stans vereidigt. Sie verstärken das Nidwaldner Polizeikorps.

Drucken
Teilen
Der neu vereidigte Polizist Simon Schriber. (Bild Richard Greuter/Neue NZ)

Der neu vereidigte Polizist Simon Schriber. (Bild Richard Greuter/Neue NZ)

Zusammen mit Sandra Hodel, David Sela, Michael Kaufmann und Roman Schmid schwor der 30-jährige Simon Schriber vor der Nidwaldner Polizeifahne seinen Amtseid. Insgesamt 54 Polizisten des Nidwaldner Polizeikorps wohnten der Feier in der Kapuzinerkirche bei.

«Ich wollte eine neue Herausforderung im Beruf und freue mich nun auf die Zusammenarbeit mit anderen Leuten», erklärte der frisch gebackene Polizist Simon Schriber. Wie seine Kollegin und seine drei Kollegen hat Schriber nach mehr als einem Jahr Ausbildung die Eidgenössische Fachprüfung abgeschlossen und freut sich nun auf seine zukünftige Arbeit.

«Es ist mir ein grosses Anliegen, dass sich die Nidwaldner Bevölkerung sicher fühlt», sagte Regierungsrat und Landammann Beat Fuchs in seiner Rede. Er sprach von einer vielseitigen und einmaligen Tätigkeit, aber auch von Verantwortung und Kompetenz.

Richard Greuter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.