KAPUZINERKLOSTER: DN kritisiert Baurechtsvertrag

Der Landrat befasst sich am nächsten Mittwoch mit dem von der Regierung ausgehandelten Baurechtsvertrag mit der Mondobiotech. Das Biopharma-Unternehmen möchte ins ehemalige Kapuzinerkloster Stans einziehen.

Drucken
Teilen
Das ehemalige Kapuzinerkloster in Stans (Archiv). (Bild Urs Flüeler/Neue NZ)

Das ehemalige Kapuzinerkloster in Stans (Archiv). (Bild Urs Flüeler/Neue NZ)

Das Demokratische Nidwalden will das Geschäft an die Regierung zurückweisen. Über die bisherige Geschäftstätigkeit der Mondobiotech sei zu wenig bekannt, begründet die Partei unter anderem. Sie verlangt, dass die Chancen des Geschäftsmodells von unabhängiger Seite geprüft werden. Der Rückweisungsantrag dürfte aber chancenlos bleiben, wie eine Umfrage bei den anderen Landratsfraktionen zeigt. CVP, FDP und SVP stehen hinter dem Vorgehen und der Vorlage der Regierung.

red.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.