Kind auf Schulweg angefahren - Fahrerflucht

In Beckenried wurde kurz vor Freitagmittag ein Mädchen angefahren und verletzt. Der Fahrer im blauen Auto beging Fahrerflucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Ein Kindergartenkind spielt an der befahrenen Strasse. Themenbild. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Ein Kindergartenkind spielt an der befahrenen Strasse. Themenbild. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Wie die Kantonspolizei Nidwalden am Freitagnachmittag schreibt, hat sich der Unfall beim Beckenrieder Oeliweg um zirka 11.45 Uhr ereignet. Dabei sei ein siebenjähriges Mädchen angefahren und verletzt worden.

Das Kind war auf dem Heimweg von der Schule. Im Bereich der Verzweigung Oberdorfstrasse / Oeliweg sei es durch ein blaues Auto angefahren worden. Der auf dem Oeliweg bergwärts fahrende Autofahrer klemmte das Kind zwischen seinem Fahrzeug und dem Zaun ein.

Blauer Seat Leon oder Ibiza

Ohne sich um das Kind zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher auf der Oberdorfstrasse in Richtung Buochs weiter. Das Kind verletzte sich beim Unfall am Fuss. Es wurde zur Kontrolle ins Kinderspital Luzern gebracht.

Wie die Nidwaldner Kapo weiter schreibt, handelt es sich beim Täterfahrzeug mit grosser Wahrscheinlichkeit um einen blauen Seat vom Typ Leon oder Ibiza. Das Auto hat Nidwaldner Kontrollschilder. Gelenkt wurde es von einen Mann.

Personen, die Angaben zum Unfallverursacher oder Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden zu melden (041 618 44 66). Im Speziellen werde der Lenker eines vorbeifahrenden blauen VW Golfs gesucht, der zum Zeitpunkt des Unfalls von der Allmendstrasse her in Richtung Höfestrasse fuhr.

pd/kst