Klassik-Virtuosen wollen in Hergiswil für Aufsehen sorgen

«The Chambers» spielen in der Pfarrkirche Werke der namhaftesten Komponisten in raffinierten Arrangements.

Hören
Drucken
Teilen
Die Mitglieder von The Chambers stammen aus den verschiedensten Ländern.

Die Mitglieder von The Chambers stammen aus den verschiedensten Ländern.

Bild: PD

(pd/unp) Wenn «The Chambers», ein Ensemble mit Musikern aus aller Welt, auftreten, werden sie vom Publikum begeistert aufgenommen. Die vom russischen Meisterviolinisten Artiom Kononov handverlesenen acht Musiker, stammen zwar aus den verschiedensten Ländern, sind aber heute alle in Köln ansässig. Unter dem Namen «The Chambers» treten seit 2013 auf.

Bei den fachlich versierten Zuhörern sorgen an ihren zahlreichen Konzerten vor allem die raffinierten eigenen Arrangements der oft sehr bekannten Werke für Aufsehen.

Diese Arrangements von Artiom Kononov gestatten zum einen dem einzelnen Musiker, sein virtuoses Können zu voller Entfaltung zu bringen, schlagen zum anderen jedoch einen spannenden Bogen zu einem brillant gespielten harmonischen Zusammenklang des einzigartigen Ensembles. Die Konzerte der Formation leben sowohl von der daraus resultierenden kurzweiligen Abwechslung innerhalb der einzelnen Werke als auch von der Zusammenstellung der Programme. Gespielt wird die Musik von so namhaften Komponisten wie Vivaldi, Debussy, Bach, Ravel, Bartok oder Strauss. 

Konzert «The Chambers»: Sonntag, 12. Januar 2020, 17 Uhr, Röm.-Kath. Pfarrkirche, Hergiswil. Eintritt frei, Kollekte.