KLEEWENALP: Bergbahnen erstmals mit 7 Millionen Ertrag

Ein guter Sommer und starker Februar: Die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG haben ein Spitzenergebnis.

Merken
Drucken
Teilen
Panoramasicht während einer Fahrt mit der Luftseilbahn auf die Klewenalp. (Archivbild pd)

Panoramasicht während einer Fahrt mit der Luftseilbahn auf die Klewenalp. (Archivbild pd)

Die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG (BBE AG) kann auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2009/10 zurückblicken. Erstmals sei das Ertragsergebnis von 7 Millionen Franken erreicht worden, sagte Verwaltungsratspräsident Paul Berlinger. Rund 5 Millionen Franken betrug der Verkehrsertrag, über 1,5 Millionen Franken wurden in der Restauration erwirtschaftet.

Höhere Preise
Dem gegenüber steht ein Betriebsaufwand von 5,8 Millionen und ein Cashflow von 1,4 Millionen Franken. Das Jahresergebnis von 82 000 Franken wird auf die neue Rechnung übertragen. Noch nicht erreicht worden sei das angestrebte Minimalziel der Personalkosten (unter 40 Prozent). Die Fahrpreise für Erwachsenen werden gemäss Geschäftsführer Sepp Odermatt um 2,2 Prozent erhöht.

Rosemarie Berlinger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.