KLEWENALP: Country-Fans zelebrieren Gottesdienst

Countrymusik gab auf der Klewenalp den Ton an. Beim Gottesdienst vor 1500 Besuchern gabs auch ein musikalisches Experiment.

Drucken
Teilen
P.J. Dell, Manager und Programmproduzent, Jodlerin Barbara Klossner und Country-Musiker Paul Overstreet aus Nashville (v.l) bei der Abschlussmesse. (Bild Rosmarie Berlinger/Neue NZ)

P.J. Dell, Manager und Programmproduzent, Jodlerin Barbara Klossner und Country-Musiker Paul Overstreet aus Nashville (v.l) bei der Abschlussmesse. (Bild Rosmarie Berlinger/Neue NZ)

Der Country-Gottesdienst sorgte am Sonntag für einen grossartigen Schlusspunkt des 16. Country-Alpen-Open-Air auf Klewenalp. Es war auch ein versöhnlicher Wetterabschluss nach zwei von Gewitter und Regen geprägten Konzertabenden.

Vom guten Wetter profitierten rund 1500 Zuhörerinnen und Zuhörer, die dem Gottesdienst beiwohnten. Einmal mehr zelebrierte Pfarrer Leopold Kaiser die Feierstunde. Er brachte dabei Musik und Gesang aus amerikanischer sowie Schweizer Folklore zusammen. Musikalisch umrahmt wurde die Sonntagsfeier dabei von der Country Roadshow Band, den Solisten Paul Overstreet, PJ Dell sowie der Solojodlerin Barbara Klossner. Die Musiker rissen das begeisterte Publikum mit. Dieses klatschte während der Feier immer wieder spontan, während auf der Tanzbühne die Line Dancers ihre Künste zeigten.

Rosmarie Berlinger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.