Knatsch in Hergiswil: Bauer will mit selbstgebauten Hindernissen Bikern an den Kragen

Dutzende Biker fahren über das Grundstück von Martin Schale. Jetzt hat er genug.

Drucken
Teilen
(rem)
«Am Auffahrtswochenende hatten wir täglich um die 240 Biker».

Das sagt Martin Schale. Er wohnt zwischen Horw und Hergiswil. Weil zuviele Mountainbike-Fahrer «seinen» Weg benutzen, hat er nun Hindernisse aufgestellt, wie «PilatusToday» berichtet.

Bild: PD

Auch Hinweistafeln stehen neu neben dem Weg. Dort wird gebeten, zum Biken auf gekennzeichnete Mountainbike-Wege auszuweichen.

Bauer Schale erwartet vom Kanton Nidwalden klare Regeln und mehr Mountainbike-Pfade. Die Biker selber haben für die Aktion des Bauern wenig Verständnis. Sie stellen die Legalität der Hindernisse in Frage.

Hinweis: Den ganzen Artikel lesen Sie auf pilatustoday.ch