KOMMUNALE ABSTIMMUNG NW: Oberdorf will Areal bei Landsgemeindeplatz kaufen

Das Areal beim einstigen Nidwaldner Landsgemeindeplatz soll neu genutzt werden. Das Stimmvolk von Oberdorf hat einem Kaufrechtsvertrag mit dem Kanton bei einem Ja-Stimmenanteil von 71,7 Prozent zugestimmt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Parkplatz hinter dem Landsgemeindeplatz in Oberdorf soll zukünftig neu genutzt werden. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)

Der Parkplatz hinter dem Landsgemeindeplatz in Oberdorf soll zukünftig neu genutzt werden. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)

1012 Personen sprachen sich für das zehnjährige Kaufrecht aus, 399 dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei 62,8 Prozent. Dem Vertrag muss noch das Nidwaldner Parlament zustimmen.

Mit dem Vertrag sichert sich die Gemeinde den späteren Erwerb eines Teils der Parzelle beim Landsgemeindeplatz für 2,9 Millionen Franken. Zum Geschäft gehört auch die Abgabe der Parzelle einer Sammelstelle von der Gemeinde an den Kanton.

Der Gemeinderat will das Areal neben dem Platz, auf dem bis 1996 während 650 Jahren die Nidwaldner Landsgemeinde stattfand, neu nutzen. Er plant dazu einen Gestaltungswettbewerb und sucht einen Investoren. 2018 soll ein Bauprojekt in Angriff genommen werden. Der definitive Kauf kommt zusammen mit dem Projekt nochmals vors Volk. (sda)