Wolfenschiessen sagt Ja zu Strassensanierung

Altzellerstrasse wird nun für 2,3 Millionen Franken auf Vordermann gebracht.

Oliver Mattmann
Drucken
Teilen

Die 6,2 Kilometer lange Altzellerstrasse, die sich in einem schlechten Zustand befindet, kann saniert werden. Die Gemeindeversammlung gab einen Kredit über 2,3 Millionen Franken frei. Die Sanierung soll 2019 starten. Weiter hiessen die 111 Stimmbürger am Freitag Abend die Rechnung 2017 mit einem Minus von 12'250 Franken gut. Die Schulgemeinde genehmigte diskussionslos die Rechnung (plus  676'900 Franken) sowie die Reglemente für den Mittagstisch und die Musikschule.

Ein Ja gab es zur Rechnung der Kirchgemeinde (+ 11'500 Franken). Wiedergewählt in den Kirchenrat wurden Lisbeth Durrer, Sonja Joller und Anton Odermatt. Bestätigt wurden auch Präsident Andreas Christen und Vizepräsidentin Lisbeth Durrer. In die Finanzkommission wurden über die drei Körperschaften gewählt: Manfred Christen, René Engelberger, Esther Niederberger, Rosly Christen (alles bisher) und Gabriel Villa (neu). Verabschiedet wurden die Gemeinderäte Eugen Dornbierer und Urs Odermatt sowie Schulrat Ivo Blättler. Sie treten von ihrem Amt zurück.