KREISEL: Der erste Riesenkreisel steht in Stans

Nächste Woche wird in Stans ein Doppelspur-Kreisel in Betrieb genommen. Für viele Autofahrer ist er eine Herausforderung.

Drucken
Teilen
Abschlussarbeiten am Kreisel Kreuzstrasse in Stans. (Bild Markus von Rotz/Neue NZ)

Abschlussarbeiten am Kreisel Kreuzstrasse in Stans. (Bild Markus von Rotz/Neue NZ)

Kreisel haben sich in der Schweiz etabliert. Solche mit zwei Fahrspuren sind jedoch immer noch selten. Mitte nächster Woche wird nun bei der Verzweigung Kreuzstrasse nahe der Autobahnausfahrt Stans-Süd ein zweispuriger Kreisel in Betrieb genommen. Es ist der erste in den Kantonen Ob- und Nidwalden. Der genaue Zeitpunkt der Kreiseleröffnung hängt nach Auskunft von Jakob Riediker vom Tiefbauamt Nidwalden von der Witterung ab.

Polizei-Flyer mit Empfehlungen
Viele Autofahrer wissen nicht, wie man einen Doppelspur-Kreisel korrekt befährt. «Verkehrsteilnehmer haben bei uns schon oft angefragt, wie sie sich richtig zu verhalten hätten», sagt Pius Bernasconi, stellvertretender Leiter der Verkehrspolizei Nidwalden. Deshalb hat die Polizei kürzlich im «Unterwaldner», dem Inserateteil des Nidwaldner Amtsblatts, einen Flyer mit Empfehlungen und Grafiken beigelegt.

Eigentlich ist es ganz einfach: Wer in den Kreisel einfährt, muss immer nach links schauen, weil jene, die von links kommen, immer Vortritt haben – im Gegensatz zum Rechtsvortritt im übrigen Verkehr. Und wer nichts falsch machen will, fährt auf der äusseren Kreiselspur. Denn hier muss man die Spur innerhalb des Kreisels nie wechseln. Wer dies dennoch tut, hat keinen Vortritt. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Tipps.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der Zentralschweiz am Sonntag.