Ob- und Nidwaldner Künstler präsentieren an der NOW 20 ihre Werke

In der Turbine Giswil geht im Oktober die diesjährige Übersichtsausstellung NOW 20 über die Bühne.

Drucken
Teilen
Die Turbine Giswil wird wieder Schauplatz für Kunstwerke aller Art.

Die Turbine Giswil wird wieder Schauplatz für Kunstwerke aller Art.

Archivbild: Pius Amrein

Die Kantone Obwalden und Nidwalden führen seit den 1990er-Jahren gemeinsame Kunstausstellungen durch. Gezeigt werden Werke jüngeren Datums von Künstlerinnen und Künstlern beider Kantone. In diesem Jahr findet die Übersichtsausstellung NOW 20 ein weiteres Mal in den Räumlichkeiten der Turbine Giswil statt. Sie dauert vom 9. bis 25. Oktober 2020.

Teilnahmeberechtigt an der Ausstellung sind laut Reglement alle Obwaldner und Nidwaldner Künstlerinnen und Künstler, die sich ernsthaft und kontinuierlich mit ihrer künstlerischen Arbeit auseinandersetzen. Die gezeigten Werke sollen jüngeren Datums sein, damit die Ausstellung insgesamt einen Querschnitt durch das aktuelle künstlerische Schaffen geben kann. Künstler beider Kantone sind eingeladen, sich bis am 2. September anzumelden. Die Anmeldeunterlagen dazu können unter www.ow.ch oder www.nw.ch mittels Suchbegriff «NOW» bezogen werden.

Die diesjährige Fachjury steht fest

Im Rahmen der Ausstellung NOW 20 wird eine Jury jene Kunstschaffenden auswählen, die im Herbst 2021 an der Auswahlausstellung in Nidwalden teilnehmen können. Der diesjährigen Fachjury gehören Alexandra Blättler (Jurypräsidentin, Sammlungskonservatorin am Kunstmuseum Luzern), Yasmin Afschar (Kuratorin am Aargauer Kunsthaus), Elionora Amstutz (Vertreterin der Kulturkommission Nidwalden), Heinz Anderhalden (Vertreter der Kulturkommission Obwalden) und Thomas Muff (Kunstschaffender) an. Die Vernissage findet am Freitag, 9 Oktober, um 17.30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. (RIN)

Sommer im Museum

Nach den Sommerferien lädt das Nidwaldner Museum ins Winkelriedhaus und in seinen Garten ein. Vom 19. August bis am 6. September 2020 findet im Hof und in den Räumlichkeiten ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Rundgängen, Gesprächen, Lesung und Musik statt. Im Winkelriedhaus wird eine Auswahl von Grafiken Paul Stöcklis gezeigt. Eröffnet wird der Sommer im Museum mit einem Apéro, einem Gespräch zum Werk von Paul Stöckli und einem «Liedli- und Geschichtenabend» mit El Ritschi. (RIN)