LANDSCHREIBER: Murer führt interimistisch die Staatskanzlei

Nach dem unerwarteten Tod von Landschreiber Josef Baumgartner hat der Regierungsrat die Stellvertretung geregelt.

Drucken
Teilen
Landratssekretär Hugo Murer führt vorübergehend die Staatskanzlei. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Landratssekretär Hugo Murer führt vorübergehend die Staatskanzlei. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Nachdem der Nidwaldner Landschreiber Josef Baumgartner am 18. August unerwartet verstorben ist, hat der Regierungsrat nun die Stellvertretung geregelt. Wie die Nidwaldner Regierung mitteilt, wird Landratssekretär Hugo Murer interimistisch die Staatskanzlei führen. Sein Stellvertreter ist Erwin Schlüssel, Vorsteher des kantonalen Rechtsdienstes.

Die Stelle des Landschreibers wird demnächst öffentlich ausgeschrieben. Für das Selektionsverfahren hat der Regierungsrat laut Mitteilung eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des Regierungsrates und des Landratsbüros eingesetzt. Wahlinstanz für den neuen Landschreiber ist der Landrat.

ana