Lastwagen massiv überladen: Fahrer muss mehrere tausend Franken Bussendepot hinterlegen

Ein Lastwagenfahrer wurde in Stans mit einem 53 Prozent zu hohen Gesamtgewicht aus dem Verkehr gezogen. Der Chauffeur muss mit einer Administrativmassnahme für die gesamte Schweiz rechnen.

Drucken
Teilen
(jb)

Am Freitag um 22.30 hat die Kantonspolizei Nidwalden einen massiv überladenen Lastwagen, der Richtung Süden unterwegs war, aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen hätte eigentlich nur 3,5 Tonnen wiegen dürfen. Gemessen wurde bei der Schwerverkehrskontrolle aber ein Gewicht von knapp 5 Tonnen.

So sah der Lastwagen bei der Kontrolle aus.

So sah der Lastwagen bei der Kontrolle aus.

Bild: Kantonspolizei Nidwalden

Der Lenker wurde gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Nidwalden angewiesen, das Fahrzeug zu entladen, so dass es den Vorschriften entspricht. Weiter musste der Chauffeur ein Bussendepot von mehreren tausend Franken hinterlegen. Er wird zuhanden der Staatsanwaltschaft Nidwalden angezeigt und muss mit einer Administrativmassnahme für die gesamte Schweiz rechnen.