Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lenker träumt und rammt drei Autos

Am Samstagmorgen gegen 5 Uhr waren vier Autos auf der A2 in Beckenried in Fahrtrichtung Süden in eine Auffahrkollision verwickelt. Es entstand Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.
Diese vier Autos waren in die Auffahrkollision verwickelt. (Bild: Kapo Nidwalden)

Diese vier Autos waren in die Auffahrkollision verwickelt. (Bild: Kapo Nidwalden)

Und so kam es zum Crash zwischen den vier Autos: Wegen Sanierungsarbeiten in der Südröhre des Seelisbergtunnels kam es auf dem Lehnenviadukt in Fahrtrichtung Gotthard zu einem leichten Rückstau auf dem Normal- sowie Überholstreifen.

Dies bemerkte der Lenker eines nachfolgenden Autos zu spät und kollidierte nach einem Ausweichmanöver mit je einem auf dem Normal- sowie Überholstreifen fahrenden Autos. Durch den Aufprall wurde das auf dem Normalstreifen fahrende Auto in ein weiteres, voranfahrendes Fahrzeug geschoben.

Für die Reinigung der Fahrbahn musste das Amt für Betrieb Nationalstrassen des Kantons Uri mit der Putzmaschine ausrücken. Zudem waren mehrere Abschleppfahrzeuge für den Abtransport der Unfallautos im Einsatz.

Die Autobahn Richtung Süden konnte über drei Stunden nur einspurig befahren werden. Es entstand ein Rückstau von rund drei Kilometern.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.