Leserbrief
Das zeugt von Ignoranz

Zum Leserbrief «CO2-Gesetz: Nützt es dem Klima tatsächlich oder verursacht es einfach nur höhere Kosten?» vom 27. Mai.

Merken
Drucken
Teilen

Der Leserbrief von Monika Rüegger (SVP) zum CO2-Gesetz widerspricht sich selbst und die Infragestellung des menschlichen Einflusses zeugt von Ignoranz. Eine liberale Wirtschaft strebt nicht nach Nachhaltigkeit, sondern nach Profit. Der Ausstoss von CO2 muss eine finanzielle Einbusse bedeuten, damit die Mechanismen des Kapitalismus (Wettbewerb und Technologie) den Klimawandel abwenden.

Frau Rüegger meint, es werde weiterhin gefahren und geflogen, trotz höherer Preise. Ihre Partei jedoch, die SVP, macht Werbung mit dem Slogan «Autofahren nur für Reiche?». Sogar die SVP ist also überzeugt, dass das CO2-Gesetz etwas nützt. Und wie soll eine gemäss Frau Rüegger «sozialistische Umverteilungsmaschinerie» Reiche bevorzugen? Unser Leben wird nur negativ geprägt, wenn wir nicht endlich etwas gegen die Klimaerwärmung unternehmen. Ich möchte nicht, dass es zur Normalität wird, dass Helikopter Wasser auf Alpen fliegen und man auf der Klewenalp aufgrund von Schneemangel nicht mehr Skifahren kann.

Marco Gabriel, Klimagruppe Nidwalden, Dallenwil