Lohnschere soll sich wieder schliessen

Der Lohn für Primar- und Oberstufenlehrer stieg höher als bei ihren Kollegen vom Kanton. Dies soll nun korrigiert werden.

Drucken
Teilen
Ungerechtigkeiten sollten keinen Eingang ins Klassenzimmer finden: auch keine Lohnungerechtigkeiten (Bild: Keystone)

Ungerechtigkeiten sollten keinen Eingang ins Klassenzimmer finden: auch keine Lohnungerechtigkeiten (Bild: Keystone)

Im aktuellen Personalgesetz dürfen die Gemeinden die Anpassung der Lohnsumme selber festlegen. Dies führte dazu, dass die Erhöhungen der Lehrerlöhne von Kanton und Gemeinden unterschiedlich ausfielen. Die Finanzkommission beantragt nun, dass das Gesetz wieder rückgängig gemacht wird und der Landrat wieder über die Lohnerhöhungen von Gemeindeangestellten bestimmen kann.

Matthias Piazza/Neue Nidwaldner Zeitung

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.