LUFTFAHRTMESSE BUOCHS: Organisator setzt auf kühne Mischung

In Buochs wurde am Donnerstag die erste internationale Luftfahrtmesse Swiss Aero Expo eröffnet. Organisator und Aussteller hoffen, dass die Besucher noch kommen.

Drucken
Teilen
Auf dem Flugplatz Buochs findet eine internationale Luftfahrtmesse statt. (Bild Niklaus Wächter/Neue NZ)

Auf dem Flugplatz Buochs findet eine internationale Luftfahrtmesse statt. (Bild Niklaus Wächter/Neue NZ)

Die beiden wichtigsten Exponenten der Luftfahrtindustrie in der Zentralschweiz, nämlich die Pilatus-Werke und die Ruag, haben nie Interesse an einer Teilnahme an der Luftfahrtmesse gezeigt. So wagt Organisator Ruedi Stählin mit einer bunten, aber dünnen Mischung von weniger bekannten Akteuren die Premiere einer internationalen Messe auf dem «Business Airport Buochs», von der er sich eine jährliche Wiederholung erhofft. 111 Aussteller seien auf dem Platz, sagt Stählin. Zum Vergleich: Die internationale Fachmesse für allgemeine Luftfahrt in Friedrichshafen vermeldete diesen Frühling 625 Aussteller, die Präsenz ist ein Muss für renommierte Anbieter.

Luftfahrtorientierte Besucher wundern sich über die kühne Mischung von Aviatik, Freizeit- und Alltagsangeboten. Ganz offensichtlich hat der Messeorganisator alle Register gezogen, um möglichst viele Aussteller zu gewinnen.

Niklaus Wächter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nid- und Obwaldner Zeitung.