MÄRLI BIINI STANS: Jim Knopfs abenteuerliche Reise begeistert

Die Märli Biini feierte am Samstag Premiere von Jim Knopf. Der Mix aus professionell geleiteter Produktion und Laienschauspiel begeistert erneut.

Drucken
Teilen
Jim und Lukas, rechts, im Gespräch mit mit Ping-Pong. (Bild Roger Zbinden / Neue NZ)

Jim und Lukas, rechts, im Gespräch mit mit Ping-Pong. (Bild Roger Zbinden / Neue NZ)

Wer kennt ihn nicht, Michael Endes grosser Klassiker der Kinderliteratur. Die Geschichte der beiden Lummerlandbewohner Jim Knopf und Lukas, die mit ihrer Lokomotive Emma in die Welt hinaus ziehen, um auf ihrer Reise den Drachen Mahlzahn zu erledigen und Prinzessin Li Si zu befreien, ist auch vielen «erwachsenen Kindern» geläufig.

Unter der professionellen Regie der Luzernerin Annette Windlin trifft der Klassiker in Stans auf eine moderne Theaterproduktion, die mit vielen visuellen und akustischen Effekten sowie fantastischen Kostümen aufwartet. Dabei gelingt den Machern das Kunststück, gerade so viel Technik einzusetzen, dass die Darsteller nicht in den Hintergrund rücken.

Wer sich ein Ticket für eine der 34 Aufführungen von Jim Knopf gesichert hat, kann sich glücklich schätzen. Denn es sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Urs-Ueli Schorno

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der «Zentralschweiz am Sonntag».