Mario Röthlisberger soll CVP Nidwalden leiten

Therese Rotzer, Präsidentin der CVP Nidwalden, legt ihr Amt im Sommer nieder. Mario Röthlisberger aus Ennetbürgen soll ihr Nachfolger werden, wie der Kantonalvorstand vorschlägt.

Florian Arnold
Drucken
Teilen

Die Ennetbürger Landrätin Therese Rotzer wurde vor sechs Jahren zur Präsidentin der CVP Nidwalden gewählt. Nun gibt sie das Amt auf Sommer 2020 ab, wie aus einer Medienmitteilung hervor geht. Hintergrund: Voraussichtlich wird sie im Juni zur Landratspräsidentin gewählt.

Mario Röthlisberger soll CVP-Präsident werden.

Mario Röthlisberger soll CVP-Präsident werden.

PD

Als Nachfolger für das Präsidium der CVP Nidwalden schlägt der Kantonalvorstand Mario Röthlisberger aus Ennetbürgen vor. «Wegen der Corona-Krise musste die bevorstehende Delegiertenversammlung vom 28. April abgesagt werden, so dass die Wahl des neuen Präsidenten nicht im Frühling erfolgen kann», so die CVP. «Therese Rotzer wird ihr Amt trotzdem per Ende Juni abgeben, um sich voll und ganz der neuen Aufgabe als Landratspräsidentin widmen zu können.» Bis zur Wahl des neuen Kantonalpräsidenten durch die Delegiertenversammlung der CVP Nidwalden am 27. August 2020 übernehmen die beiden Vizepräsidenten Bruno Christen und Andreas Gander interimistisch die Leitung der Partei.

Röthlisberger will junges Gedankengut einbringen

Mario Röthlisberger ist 27-jährig, arbeitet als Versicherungsberater in Buochs und ist seit neun Jahren im Vorstand der CVP Nidwalden. «Ich bin dankbar, dass mir als junger Erwachsener diese Möglichkeit geboten wird und ich freue mich auf die neue Herausforderung», so der angehende Gemeinderat von Ennetbürgen. «Mein Ziel ist es, dass die junge Generation noch stärker in die Politik einbezogen wird», sagt er als ehemaliger Präsident der JCVP Nidwalden.

Die Mischung als Gemeinderat und Parteipräsident sei für ihn spannend. Ob er die beiden Ämter auch als Sprungbrett nach oben ansieht? «Ich möchte zuerst für die Gemeinde und die Partei einsetzen. Aber ich bin offen, was die Zukunft bringt.» Die CVP Nidwalden jedenfalls ist überzeugt von Röthlisbergers Qualitäten. Er sei innerhalb der Partei gut vernetzt und kenne die CVP bestens, heisst es in der Mitteilung.