Mehr Platz für Kindergarten

Immer mehr Kinder besuchen den Kindergarten in Emmetten. Nun will man mit einem Anbau die Platzprobleme beheben. Das Siegerprojekt ist auserkoren.

Merken
Drucken
Teilen
Der geplante Anbau (vorne rechts) für den Kindergarten in Emmetten. (Bild: Visualisierung PD)

Der geplante Anbau (vorne rechts) für den Kindergarten in Emmetten. (Bild: Visualisierung PD)

Die Gemeinde Emmetten plant einen 47 Quadratmeter grossen Anbau für den Kindergarten. An der jährlichen Informationsveranstaltung der Gemeinde wurde das Siegerprojekt vorgestellt. Der Anbau ähnelt einem Wintergarten. Die Fassade besteht fast ganz aus Glas und sorgt im Inneren für viel Tageslicht.

Nötig wird die Erweitertung, weil die Platzverhältnisse wegen des Zweijahreskindergartens seit Jahren prekär sind. Und die Geburtenzahlen steigen weiter. Rund eine halbe Million Franken soll die Vergrösserung des Kindergartens kosten. Die Emmetter stimmen am 3. März an der Urne über den Kredit ab.

Gemeindepräsident Valentino Tramonti informierte über den angedachten Schnellbus der Gemeinden Seelisberg, Emmetten und Beckenried nach Luzern. Eine Umfrage unter den Emmettern habe ergeben, dass die Verbindung einem Bedürfnis entspreche.

Matthias Piazza / Neue Nidwaldner Zeitung

<font color="#0066cc">Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung&nbsp;oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.</font>