Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nidwaldner Meister sind erkoren

Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde der Nidwaldner Meisterschütze in den verschiedenen Kategorien nicht mehr über mehrere Schiessen erkoren.
Nicole Gander
Von links: Kantonalschützenmeister Seppi Gabriel und alle Sieger: Astrid Flury, Michel Barto, Rita, Bieri, Klaus Achermann, Michael Burch, Robert Walker, Erich May, Paul Waser, Peter Achermann und Kantonalpräsident Max Ziegler. (Bild: Daniel Gander/PD)

Von links: Kantonalschützenmeister Seppi Gabriel und alle Sieger: Astrid Flury, Michel Barto, Rita, Bieri, Klaus Achermann, Michael Burch, Robert Walker, Erich May, Paul Waser, Peter Achermann und Kantonalpräsident Max Ziegler. (Bild: Daniel Gander/PD)

Neu konnten während des Jahres auf den eigenen Ständen das Hauptdoppel des Nidwaldner Stichs und zudem so viele Nachdoppel, wie der Schütze wollte, geschossen werden. Um die Finalqualifikation zu erreichen, wurden das Hauptdoppel und die zwei besten Nachdoppel gezählt. In der Kategorie A konnten sich acht Schützen, in der Kategorie D und E jeweils 16 qualifizieren.

Vergangenen Samstag stand dann der ersehnte Final in Ennetmoos auf dem Programm. Bei trockenem Wetter und wechselnden Lichtverhältnissen ging dieser reibungslos über die Bühne. Kantonalschützenmeister Seppi Gabriel und die SG Ennetmoos hatten den Anlass hervorragend organisiert. Es wurden ein Halbfinal und dann die entscheidende Finalrunde absolviert. Im Final standen dann noch vier Schützen der Kategorie A und jeweils acht Wettkämpfer der Kategorien D und E. Das Programm in beiden Runden bestand aus drei Probeschüssen und zehn Einzelschüssen auf die Hunderterwertung.

Vier Medaillen gehen nach Beckenried

Im Feld A schnappte sich mit sensationellen 46 Punkten Vorsprung und einem Total von 941 Punkten Michael Burch (SG Ennetmoos) den kantonalen Meistertitel. Als Zweite durfte sich Astrid Fluri (ebenfalls Ennetmoos) mit 895 Punkten feiern lassen und mit zwei Punkten weniger schnappte sich Peter Achermann (SG Beckenried) den 3. Platz. Im Feld D heisst der Kantonalmeister Robert Walker (SG Beckenried). Mit einem Superresultat von 910 Punkten setzte er sich gegen seine Mitstreiter durch. Michel Barto (SG Dallenwil) wurde mit 899 Punkten Vize-Kantonalmeister, der 3. Platz ging ebenfalls nach Beckenried an Paul Waser mit 896 Zählern. Im Feld E wurden weniger hohe Resultate geschossen, doch dies mindert den Wert des Titels keineswegs. Der Sieger und neue Kantonalmeister in dieser Kategorie kommt aus Buochs und heisst Klaus Achermann (880 Punkte), der 2. Platz gehört Rita Bieri (WV Ennetbürgen) mit 874 Punkten. Auch die dritte Bronzemedaille ging nach Beckenried. Diese durfte sich Erich May mit 869 Punkten um den Hals hängen lassen.

Die vollständige Rangliste finden Sie hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.