MILITÄR UND BEVÖLKERUNGSSCHUTZ: Xaver Stirnimann übernimmt die Leitung

Xaver Stirnimann übernimmt die Leitung des neuen Amtes für Militär und Bevölkerungsschutz. Der bisherige Vorsteher des Amtes für Militär, Urs Fankhauser, tritt in den Ruhestand.

Drucken
Teilen
Xaver Stirnimann wird neuer Leiter des Amtes für Militär und Bevölkerungsschutz. (Archivbild Oliver Mattmann/Neue NZ)

Xaver Stirnimann wird neuer Leiter des Amtes für Militär und Bevölkerungsschutz. (Archivbild Oliver Mattmann/Neue NZ)

Am 31. August geht Urs Fankhauser, Vorsteher des Amtes für Militär, in Pension, heisst es in einer Mdeinemitteilung der Staatskanzlei Nidwalden. Er war während 30 Jahren als Zeughausverwalter, Vorsteher Amt für Militär und als Kreiskommandant
tätig. Urs Fankhauser hat den Waffenplatz Wil bei Stans mit dem Kompetenzzentrum SWISSINT, das Kreiskommando und das kantonale Zeughaus im Wesentlichen aufgebaut. 

Auf den 1. September werden das Amt für Militär und das Amt für Bevölkerungsschutz in ein neues Amt für Militär und Bevölkerungsschutz überführt. Xaver Stirnimann, der bisherige Vorsteher des Amtes für Bevölkerungsschutz, übernimmt laut Mitteilung die Leitung des neuen Amtes. Als erfahrener Offizier der Schweizer Armee bleibt er gleichzeitig Stabschef des Kantonalen Führungsstabes.

Das Amt des Kreiskommandanten und die Führung der Abteilung Militär wird Urs Imboden übernehmen. Als aktueller Chef Ausbildung des Zivilschutzes und Mitglied des Kantonalen Führungsstabes sei Urs Imboden mit den Aufgaben in diesem Bereich vertraut und könne den neuen Amtsvorsteher als Stellvertreter bestens unterstützen, heisst es weiter. Als neuer Ausbildungschef und Leiter der Abteilung Zivilschutz wird Ruedi Wyrsch, Flüelen, ab 1. September diese Funktion übernehmen.

ana