Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Mineralien für alle!

Ich meinti
Christian Hug
Christian Hug, Kolumnist Neue Nidwaldner Zeitung

Christian Hug, Kolumnist Neue Nidwaldner Zeitung

«Kann ich Ihnen helfen», fragte mich letzthin eine Verkäuferin im Einkaufscenter. Sie sagte das nicht freundlich wie sonst immer, sondern wirkte ernsthaft besorgt. Vielleicht befürchtete sie, ich hätte im Stehen eine Art Kreislaufkollaps mit Schockstarre erlitten. Denn ich starrte schon seit Minuten wie angeleimt auf dasselbe Gestell. Das musste ich, weil ich komplett hingerissen war von der Auswahl an sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln. Die wollte ich natürlich alle eingehend studieren. Wo sonst kann man sich seine Gesundheit so unbeschwert und individuell zusammenstellen wie hier, wo weit über ein Dutzend verschiedene Kapseln der Firma mit dem vertrauenserweckenden Namen Doppelherz zur Auswahl stehen?

Weil schliesslich fühle ich mich manchmal müde, seit der Frühling da ist. Und nun musste ich mich entscheiden, ob ich diesen Mangel an Wachsein mit «Energie-Kick» oder «Energie-Start» oder «Eisen + C» oder dann doch lieber mit dem Rundum-Wohlfühlpaket «A–Z» beheben sollte. Immerhin, soviel war mir klar: Den «Antarktis Krill» sollen die Pinguine fressen, und «Bierhefe + Kieselerde» trink ich lieber als Bier. Und an was genau bindet «Fett-Binder» das Fett?

Der Grund, warum ich wirklich lange vor diesem Gestell stehen blieb, war dann aber ein ganz anderer: Da hingen auch die Packungen «Männer Mineralien» und «Frauen Mineralien», beide übrigens ohne Bindestrich, den sollte man noch ergänzen. Mich erstaunte, dass Frauen für ihr Wohlbefinden 11 Vitamine und 5 Mineralstoffe brauchen, während der Mann mit nur 4 Vitaminen und 3 Mineralstoffen auskommt. Zudem ist auf der Frauenpackung eine armschwingende Frau gezeichnet, während die Männerpackung die Fotografie eines lächelnden Mannes zeigt, der von einer noch mehr lächelnden Frau umarmt wird.

Was will uns das bedeuten? Dass Männer tatsächlich einfacher gestrickt beziehungsweise bestückt sind als Frauen? Beziehungsweise dass Frauen eben doch manchmal kompliziert sind? Und befinde ich mich mit diesem Verdacht schon mitten in der MeToo-Debatte?

Es kam aber noch schlimmer: In der Packung «Senior», die zwei Frauen und zwei Männer in legerer Vergnügtheit zeigt, sind 9 Vitamine und 4 Mineralstoffe enthalten. Heisst das, dass sich Frauen und Männer im Alter angleichen und aussöhnen? Aber warum heisst die Packung dann «Senior» und nicht gendergerecht «Seniorinnen und Senioren». Man könnte ja, damit alle Worte Platz haben, die Packung etwas grösser machen, weil alte Menschen sowieso einen Hang zu mehr Tabletten haben als jüngere, von Ecstasy-Pillen mal abgesehen.

Herrje, das war alles so kompliziert! Darum war ich froh, hat mich die nette Verkäuferin mit ihrer Sorge um mein Wohlbefinden aus meinem Dilemma befreit. «Ist schon in Ordnung», habe ich ihr geantwortet, «ich geniesse bloss den Frühling.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.