Mit 2 Promille im Blut im Vorgarten gelandet

Auf der Hauptstrasse in Wolfenschiessen ist ein stark alkoholisierter Autolenker von der Strasse abgekommen. Sein Wagen schleuderte über eine Begrenzungsmauer und blieb in einem Vorgarten stehen.

Drucken
Teilen

Der 18-jährige Neulenker fuhr am Sonntag, 1.40 Uhr, auf der Hauptstrasse in Richtung Engelberg. Bei einem Abbiegemanöver nach rechts in eine Querstrasse schleuderte das Auto über eine Begrenzungsmauer und kam in einer Gartenanlage zum Stillstand, schreibt die Kantonspolizei Nidwalden in einer Medienmitteilung.

Der Autolenker und sein Mitfahrer wurden bei diem Unfall nicht verletzt. Ein am Lenker durchgeführter Alkohol-Blastest fiel mit über zwei Promille positiv aus. Der 18-Jährige musste seinen erst kürzlich erlangten Führerausweis auf der Stelle an die Beamten abgeben. Der angerichtete Sachschaden ist gemäss Polizeiangaben beträchtlich.

pd/zim