MONDOBIOTECH: Norman Foster baut Stanser Kloster um

Lange wurde darüber gerätselt, jetzt ist es klar: Der britische Stararchitekt Norman Foster renoviert das ehemalige Kapuzinerkloster in Stans.

Drucken
Teilen
Norman Foster. (Bild Keystone)

Norman Foster. (Bild Keystone)

Foster sei der einzige, der die Sensibilität hatte, ein Projekt in einem Kloster zu realisieren, sagt Fabio Cavalli, Chef von Mondobiotech. Dessen Firma wird die alten Räumlichkeiten dereinst als Unternehmenshauptsitz nutzen.

Foster strebe wieder das ursprüngliche Aussehen des Klosters an, erklärt Cavalli. Läuft alles nach Plan, soll Mitte 2009 mit dem Umbau begonnen werden.

Die Kosten des Projekts liegen zwischen 25 und 30 Millionen Franken.

Foster ist kein Unbekannter. Erst jüngst hat das von ihm konzipierte Grand Hotel Dolder in Zürich seine Tore wieder geöffnet. Zuvor hatte er unter anderem das Berliner Reichstagsgebäude umgebaut oder das teuerste Fusballstadion der Welt, das Wembley in London, geplant.

ukn.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Neuen Nidwaldner Zeitung vom 27. November.