MUSIKTAGE: Neuausrichtung bei den Locations

Das Rahmenprogramm der Stanser Musiktage erfährt einige Änderungen. Die Locations werden neu ausgerichtet

Oliver Mattmann
Drucken
Teilen
Im Zelt im Schlüsselmättli ist Schluss mit Jazz. (Bild Corinne Glanzmann)

Im Zelt im Schlüsselmättli ist Schluss mit Jazz. (Bild Corinne Glanzmann)

Langsam aber sicher steht den Organisatoren der 19. Stanser Musiktage die finale Vorbereitungsphase bevor. Bis zum Auftakt am 8. April gibt es noch einiges zu tun, die konzeptionelle Arbeit aber, die ist schon viel früher geleistet worden. Und diese bringt im Rahmenprogramm der diesjährigen Ausgabe einige Neuerungen mit sich. Die Jazzmusik im Zelt in der Schmiedgasse hat ausgedient, was aber nicht heisst, dass nun auf diese Musikrichtung verzichtet wird. Im Gegenteil: Die Musik bei den Jazzkonzerten soll dank dem neuen Standort im Chäslager noch besser zur Geltung kommen. Der bisherige Jazzpavillon wird zur Casa Blanca umfunktioniert, in der Liebhaber von Latinmusik das Tanzbein schwingen können.

Helfer sind willkommen

Vor, während und nach dem Festival sind die Organisatoren der Stanser Musiktage auf rund 800 Helfer angewiesen. Freiwillige sind nach wie vor willkommen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.